Der MRRC Jahresüberblick für 2002

  • Die Mitgliederzahl überschreitet im Mai erstmals die 400er-Grenze, am Jahresende hat der Club 431 Mitglieder.
  • Das Team mit Stefanie Weinberger, Martina Quintana-Madelheim und Isabel Puchinger wird in Immenstadt Deutscher Meister im Triathlon auf der Mitteldistanz.
  • Peter Forster wird in Schwangau Bayrischer Marathonmeister, Burkhard Summer wird eine halbe Minute dahinter Bayr. Vizemeister. Im Team mit Joachim Otto werden die beiden zusätzlich Bayrische Mannschaftsmeister im Marathon.
  • Bei den Europameisterschaften der Senioren in Potsdam belegt Peter Forster im Marathon in 2:36:58 den vierten Platz.
  • Leichtathletik-Europameisterschaft vom 6. bis 11. August in München. Über hundert Road Runner als Helfer bei den Straßenwettbewerben (Marathon und Gehen).
  • Auch beim Münchner Stadtlauf (ca. 16.000 Teilnehmer) über hundert Road Runner an den Verpflegungsständen und als Streckenposten. Ein historischer Fauxpas: ein Spaßvogel verlegt eine Streckenkennzeichnung und verkürzt so für einen Teil der Halbmarathonis die Strecke um ca. vier Kilometer.
  • Die MRRC-Damen belegen im Triathlon in der zweiten Bundesliga Süd am Ende einen sechsten Platz unter elf Bayrischen Teams. Die Herren kommen in der Landesliga Süd (Schwaben/Oberbayern) auf den siebten Platz.
  • Bei den Obb. Meisterschaften, die sich aus einer Cup-Wertung von fünf Triathlons in der Region ergeben, belegt das Herren-Team den dritten Platz.
  • In Mühldorf wird Bettina Hipf obb. Vizemeisterin im Duathlon in der AK30.
  • Teilnehmerstärkster Verein z.B. bei beim Forstenrieder Volkslauf, der Ismaninger Winterlaufserie sowie bei den Triathlons in Karlsfeld (20 Road Runner) und Tutzing (22).
  • Zehn Road Runner finishen über die Ironman-Distanz: Jürgen Schramm, Eric Mohr, Georg Kronawitter (Roth), Thomas van Leuck, Phil Fleischmann (Gerardmer), Heinz Neumeier (Klagenfurth), Alex Fricke, Karsten Göbel (Frankfurt), Christoph Ludwig (Podersdorf) und Jochen von Berg (Zürich).
  • Alexander Fricke qualifiziert sich als erster Road Runner für die Ironman World-Championchips in Kona, Hawaii.
  • Andreas Krügel übernimmt das Mittwochs-Tempotraining.
  • März: einwöchiges Trainingslager in Cecina (Toscana) mit 45 Teilnehmern
  • MRRC richtet Stundenlauf-Wettkampf im Rahmen des Sportschuhaktionstages und Fachkongresses der Sportorthopäden in München aus.
  • Fast 70 Road Runner fahren am 20./21. April auf ein Sport- und Wellness-Wochenende nach Waldkirchen (Bayr. Wald).
  • März: Mitgliederhauptversammlung Rainer Scherer tritt nach zehn Jahren als Vorsitzender ab und wird zum Ehrenpräsidenten gewählt. Alexander Fricke wird neuer Präsident des MRRC. Knut Kress und Peter Schumann werden als stellv. Vorsitzender bzw. Kassier wiedergewählt, Roland Waldhauer wird neuer Sportwart, Jaqueline Junkermann wird Schriftführerin.