Wettkämpfe | Berichte

Jan Frodeno knackt den Weltrekord im Triathlon in einer Fabelzeit von 7:35:39 Stunden deutlich. Bei den Damen gewann Daniela Ryf, die beim Ironman Frankfurt völlig unterkühlt nach dem Schwimmen aufhören musste und sich kurzfristig für einen Start in Roth entschieden hat.

Auch einige MRRCler stellten sich der großen Herausforderung, eine Langdistanz zu absolvieren...Respekt !

Bericht von Klaus Rettner...

729 Einzelstarter und 88 Staffeln kamen im Juni bei dem Triathlon-Festival in und um Chieming über verschiedene Distanzen ins Ziel.

"Der Blick vom Badestrand in Chieming Richtung Chiemgauer Alpen (Kampenwand,..) ist schon ein Genuss und Frau/Mann vergisst dabei, dass in wenigen Stunden der See uns Starter verschluckt."

sagt Klaus Rettner...

Die blaue Bahn im Erdinger Sepp-Brennauer-Stadion konnten auf den diesjährigen Bayerischen Meisterschaften auch Athleten der MRRC-Leistungsgruppen zum glühen bringen.

Schon zum 20. Mal fand der Klassiker am Tegernsee mit reger MRRC Beteiligung statt.

Der See hatte eine Temperatur von angenehmen 19,3 °C, doch schon morgens um 8 Uhr brannte die Sonne. Bei knapp 30 ° C Außentemperatur wurde vor allem das abschließende Laufen auf einer schwierigen Laufstrecke für viele Sportler zu einer echten Herausforderung….

Beim "Heim Grand Prix" im Münchner Dantestadion konnten die Athleten der MRRC-Leistungsgruppen mit ansprechenden Leistungen aufwarten....

Die Rahmenbedingungen waren nicht optimal beim diesjährigen Stadttriathlon in Erding. Abgesehen von dem Dauerregen und den kühlen Temperaturen, gab es auch noch eine Baustelle am Schwimmstart.....Dennoch sind von den gemeldeten 980 Teilnehmern 775 erschienen.

Besonders möchten wir den 3. Platz von Elisabeth Maria Haas auf der olympischen Distanz, den Gesamtsieg von Gabriel Allgayer auf der Volksdistanz und den 3. Platz Gesamt von Sophie Egl ebenfalls auf der Volksdistanz hervorheben.

Alle gestarteten MRRC Damen konnten Podiumsplätze ergattern, sowohl auf der Olympischen als auch auf der Volksdistanz. Gratulation.

Bei den oberbayerischen Meisterschaften in Freising konnten die Mrrc-Leistungsgruppen folgende Ergebnisse erzielen:

Obwohl es am Sonntagvormittag wie aus Kübeln schüttete, kam eine Absage des 28. Tölzer Triathlons für einige wackere MRRCL’er nicht in Betracht.

Der Andechs Trail 2016 fand am Samstag den 16. April auf dem "heiligen Berg" statt.

Bericht von Sandro Scalise...

27. Hahnenkamm-Rennen:
 
Bei dem Namen denkt man sofort an das Bekannteste und schwierigste Ski-Abfahrt-Rennen und nicht an das MTB-Uphill-Rennen, das am Sa, den 15.8. auch schon zum 27.Mal stattfand. Julia und ich stellten sich einer ganz neuen Herausforderung im Rahmen eines Rennens mit Spezialisten aus der MTB-Szene.
 
Bericht von Jochen Block

Am 25. Juli fand die 30. Auflage des Swissalpine Marathon statt. Mit dabei waren 5387 Läufer und Läuferinnen aus 46 Nationen. Darunter auch unser Neu-Mitglied Sönke Busch über die Distanz K78. Die Eckdaten 76.1 km │ +/– 2560m. Der K78 ist das Aushängeschild des Swissalpine Marathons und der weltweit grösste Berg-Ultramarathon: In der Königsdisziplin bewältigen die Läufer 21 der total 76.1 Kilometer in hochalpinem Gelände. Mit einer Höhendifferenz von 2560 Meter führt die Strecke von Davos nach Filisur und Bergün über die Keschhütte und den Sertigpass zurück nach Davos.

Sönkes Bericht liegt nur in englischer Sprache vor, allerdings sprechen sicher auch die Bilder für sich!