Wettkämpfe | Berichte

********JETZT MIT DEN ERGEBNISSEN************

Am Samstag, den 18.9.10 fand am bayrischen Alpenrand der wohl letzte Triathlon der deutschen Triathlonsaision statt. Dieser Wettkampf zählt, wegen seiner anspruchsvollen (aber landschaftlich attraktiven) Radstrecke, zu einem der härtesten Triathlons über die olymische Distanz in Europa. Er stellt so, für viele den absoluten Höhepunkt der Saison dar. Wir meinen den Schliersee Triathlon....

Am Wochenende feierte der City-Triathlon auf der olympischen und Jedermann-Distanz Premiere.

Einige MRRCLER "ham sisch uff nach Hesse" gemacht und waren gespannt und zu früher morgentlicher Stunde mit dabei.

 

 

Am 21 August, 2010 fand im Berner Oberland, vor der gigantischen Bergkulisse des Eiger, Mönch und der Jungfrau, einer, der härtesten und vermutlich auch landschaftlich schönsten Triathlons der Welt statt. Die Teilnehmer müssen in nur 14 Stunden über 5500HM auf extrem anspruchsvoller Rennrad, MTB und Berglaufstrecke bewältigen. 2010 wird als Hitzeinferno in die Geschichte eingehen. Bei Hochsommerlichen Temperaturen und wolkenlosen Himmel fand diese 13 Veranstaltung statt.

Markus Luigart, vom MRRC stellte sich der Herausforderung und berichtet über das erlebte seines längsten Tages des Jahres. Mit vielen tollen Bildern. Achtung, der Triathlon ist erlebnisreich, entsprechend lange ist der Bericht vom Rennen. Wer nicht alles lesen möchte kann auch die schönen Bilder und die Diashow betrachten: hier

 

 

Kitzbühel World Championchip und Jedermann Rennen

In Kitzbühel trifft sich nicht nur die Promiwelt zum Golf, sondern auch die Triathlon Weltelite hat den beschaulichen Ort für sich entdeckt...

Bericht von Jochen und Julia

 

Warum in der Staffel antreten, wenn man auch den ganzen Wettkampf haben kann? das haben uns im Vorfeld viele gefragt,

Strahlen im Ziel: das Damen-Team mit Sinje Punke, Sandra Strecker, Jessi Naiser und Tina Maluche

Das sportliche Highlight des Wochenendes: Bayerische Meisterschaften und Triathlon-Bundesliga, Regionalliga und Bayernliga am Tegernsee. Mit Erfolg für den MRRC: Platz drei bei den Männern und Platz fünf bei den Frauen in der Liga, und ein bayerischer Vize-Meistertitel in der AK35 für Isabel Puchinger sowie ein Meistertitel in der W50 für Renate Rieder.

Pressebericht...

Neben den Bayerischen Meisterschaften am Tegernsee sowie dem Karlsfelder Triathlon lockte am Sonntag noch ein weiterer Wettkampf: der Königsbrunner Triathlon am Ilsesee bei Augsburg.

Ein auf eintausend Teilnehmer aufgestocktes Teilnehmerfeld - und fast vierzig MRRC'ler im Ziel - bei unverändert perfekter Organisation und trotzdem familiärem Flair: der Karlsfelder Triathlon direkt am Münchner Stadtrand. Neu: Hier jetzt die Berichte von Bettina Mattes und Daniel Näbrig.

Homepage vom Veranstalter...

MRRC Ergebnisse vom Karlsfeld Triathlon...

Pressebericht...

Der dies jährige Stadttriathlon in Erding war wahrlich, keine Veranstaltung für Weicheier. Pünktlich zum Wettkampftag kam die Schafskälte und bescherte den Triathleten alles andere als optimale Bedingungen. Bei Außentemperaturen von knapp 10`C. Teilweise starkem Regen. Dank der kalten Woche stürzte die Temperatur binnen 7 Tagen im Krontaler Weiher von 23,2`C auf 16,1`C am Wettkampftag, ab. Folglich herrschte Neopflicht.... Das Highlight der diesjährigen Veranstaltung war die Schlammschlacht in der Wechselzone. Diese verwandelte sich mehr, und mehr in eine einzige große Matschpfütze. Folglich war das gesamte Wettkampfmaterial am Ende des Rennens mit Schlamm bedeckt. Das Rad musste komplett gesäubert werden. So war jeder fast noch länger mit der Nachbereitung beschäftigt als der gesamte Wettkampf gedauert hat.

Dennoch waren zahlreiche hartgesottene MRRC Triathleten am Start. Die meisten hatten auch Spaß! Bei optimalem Wetter kann´s ja jeder...

Ein Bericht von Julia Bothe und die Ergebnisse unsere MRRC Starter:

Julia Bothe

Zwanzig Finisher vom MRRC beim Triathlon in Bad Tölz, darunter fast das halbe Orga-Team des MRRC-Triathlon sowie der Orga-Chef des MRRC-Silvesterlaufs. Nach 1,5 km im schwarz-trüben Kirchsee bei Sachsenkam wartete eine selektive Radstrecke auf die Teilnehmer, bevor es auf der Laufstrecke erstmal 5 km nur bergauf geht - und wieder zurück ins Stadion in Bad Tölz.

Neu jetzt mit kleinem Wettkampfbericht von Julia Bothe!

Alle Starter auf's Podest - gelingt nicht immer: beim Re-Birth des Jahres, dem Triathlon in Ingolstadt, nach langjähriger Pause mit 1.300 in Rekordzeit ausgebuchten Startplätzen standen Doris Bachmann (3. W25) und Angelika Bachmann (3. W50) auf der Olympischen Distanz sowie auf der Sprintdistanz sogar auf den Preisgeld-Rängen (dritter Gesamtplatz) mit schnellster Rad- und schnellster Laufzeit Jessi Naiser. Fotos unter weiterlesen.