Am Sonntag, 4.10.20 organisieren wir einen langen Lauf und ein inoffizielles Marathon-Rennen an der Ruderregatta-Strecke. Treffpunkt für alle Rennteilnehmer ist 8:15 am blauen Container, für alle regulären Läufer ist der Treffpunkt um 8:50; Der Start erfolgt um 9:00. Wer am Rennen teilnehmen will, meldet sich bitte bei Christoph oder Oliver vom langen Lauf-Team.

Es wird in verschiedenen Tempogruppen gelaufen - die Spitzengruppe um Christoph und Tobias läuft ein Tempo von 4:10-4:15, eine zweite Gruppe um Paul und Oliver wird eine Pace von 5:00 - 5:10 laufen, alle anderen können ihr eigenes Tempo wie sonntags üblich wählen, bspw. 5:30-5:40; Wir freuen uns auf rege Teilnahme und danken für Eure Unterstützung. Sportliche Grüße, Christoph und Oliver

 

Treffpunkt:

Alle Schwimmtrainings in der Willy-Brandt-Gesamtschule (Freudstr.) finden ab dem 28.09.2020 (Mo + Di) bzw. ab dem 07.10.2020 (Mi) wieder statt. Das Schwimmbad in der Carl-von-Linde-Realschule (Geroltstr.) ist erst ab Oktober wieder nutzbar. Wir sind noch in Klärung, welche Trainings dann dort stattfinden können und werden euch zu gegebener Zeit informieren. Bitte verfolgt regelmäßig den News-Blog, da es jederzeit Änderungen geben kann. Insbesondere ist es nicht auszuschließen, dass es nach der langen Pause technische Probleme geben könnte und sich der Trainingsstart daher auch kurzfristig verzögern könnte.

Um auch während der Schwimmtrainings keine unnötigen Risiken einzugehen, ist es weiterhin erforderlich, dass sich alle Teilnehmer entsprechend verantwortungsbewusst verhalten. Beachtet daher bitte unbedingt das MRRC-Hygieneschutzkonzpet und das Schutz- und Hygienekonzept der Landeshauptstadt München zur außerschulischen Nutzung der städtischen Schulschwimmbäder. Insbesondere gilt:

  • Bitte unterstützt unsere Trainer, indem ihr deren Ansagen beachtet und gegenseitig auf die Einhaltung der Schutz- und Hygienevorschriften achtet.
  • Es wird dokumentiert, wer am Training teilgenommen hat.
  • Zur Einhaltung der Höchstpersonenzahl (25 Personen) ist eine Anmeldung zu jedem Training notwendig. Bitte seid fair zueinander und meldet euch nur an, wenn ihr auch wirklich am Training teilnehmen werdet.
  • Keine Teilnahme am Training bei Auftreten von Krankheitssymptomen.
  • Im gesamten Schulgelände gilt Maskenpflicht und ein Mindestabstand von 1,5 m.
  • In Feuchträumen (WC, Dusche, Schwimmbad) kann auf die Maske verzichtet werden, sofern ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird.
  • Jeglicher Körperkontakt außerhalb des eigentlichen Trainings ist untersagt. Körperkontakt während des Trainings ist zugelassen.
  • Nach dem Training sind intensiv berührte Kontaktflächen zu reinigen. Bitte unterstützt unsere Trainer dabei.

Vielen Dank an all unsere Trainer, die hoch motiviert sind und uns so kurzfristig wieder zur Verfügung stehen. Dies ermöglicht uns wieder etwas mehr Normalität.

Für die diesjährige Jugend-DM U18 in Heilbronn qualifizierten sich Rosalie Hausdorf und Finn Hösch aus der MRRC-Leistungsgruppe.
Rosalie hat erst im März 2020 mit dem Leichtathletiktraining begonnen. Um so erstaunlicher, dass sie bereits nach wenigen Monaten die DM-Norm erbracht hat.
Beim DM-Debüt über 1500m lief Rosalie nahe an ihre Bestzeit heran und belegte den 15.Platz.
Finn konnte bereits letztes Jahr DM-Luft über 2000m Hindernis schnuppern. Auch dieses Jahr ging es wieder über die Böcke. Mit einer deutlichen Steigerung seiner Bestzeit konnte Finn einen hervorragenden 5.Platz belegen.
Impressionen vom Wettkampf findet Ihr in der MRRC-Fotogalerie.

 

Nachfolgend der Rennbericht verfasst von Finn:

"Heilbronn - die Form auf den Punkt gebracht

Die diesjährigen deutschen Jugendmeisterschaften in Heilbronn waren wohl die spätestens im Jahr bisher.
Doch André Naumann und sein Athlet Finn Hösch wussten einen Trainingsnutzen aus den schwierigen Umständen Anfang des Jahres zu ziehen. Mit einem umfangsorientierten Grundlagentraining wurden bereits die ersten Grundsteine für den Sprung in die nächste Altersklasse in der nächste Saison 2021 gelegt. Doch glücklicherweise konnte die gute Form bereits durch sämtliche Testrennen von 1000 bis 5000m Anfang des Jahres bewiesen werden.
Mit den ersten Rennen bereitete mein Trainer Andrè uns (u.a. Rosalie und mich - Finn) sehr gut auf die Deutschen Meisterschaften vor. Die Form bis zu den Deutschen Jugendmeisterschaften kontinuierlich aufzubauen war nicht immer leicht.
Doch mit Zuversicht und einer starken 3. Meldezeit von 6:19, die ich bereits in Karlsruhe vor unserem Trainingslager lief, blickten wir auf meinen 2000m Hindernislauf der U18.
Ebenfalls Rosalie, die erst neu zu unserer Trainingsgruppe hinzugekommen war, bestritt erfolgreich ihre erste DM. Mein Lauf folgte danach. Start. 15 Jugendliche Rennen auf das Hindernis zu. Rangeleien, Gestolper, der 1. Sturz einer meiner Mitstreiter. Doch ich konnte mich sicher an 5.Position einsortieren. Tempo - sehr hoch - über 7 Sekunden schneller in der ersten Runde als die Durchgangszeit meiner Zielzeit. Doch davon spürt man in so einer Rennsituation wenig. Nach 3 von 5 Runden wurde ich von einem Läufer überholt, den ich daraufhin am nächsten Hindernis stellen konnte. Er stürzte beim Hindernis, nachdem ich konterte.Immer noch an Platz 5. Letzte Runde. Jetzt nur noch sicher ins Ziel kommen. Letzter Wassergraben - diesmal schon deutlich weiter im Wasser als noch zu Beginn des Rennens und, Ziel.
Überglücklich mit dem 5.Platz im 2000m Hindernislauf der U18 bei den Deutschen Jugendmeisterschaften. Und das mit einer neuen Bestzeit von 6:12;02min und nur 13 Sekunden auf die Spitze. Vielen Dank an Andrè, mit dem es mir mal wieder gelungen ist die Form, zum richtigen Zeitpunkt, auf den Punkt zu bringen. Wir sind gespannt, was uns in den nächsten Jahren noch erwartet.

Danke auch an den MRRC und die LGSWM, ohne den es die Trainingsgruppe um André so in der Form gar nicht gäbe."

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.